In meinem Bekanntenkreis wurde ich immer wieder auf Menschen aufmerksam, die zwar seit Jahren einen Führerschein besitzen, die sich aber nie trauen, oder getraut haben, von diesem auch wirklich Gebrauch zu machen. Vorwände dafür gibt es ja mehr als genug: "Ich komme auch ohne klar", "wir können uns nicht leisten unser Auto zu Schrott zu fahren" usw. Die Wirklichkeit sieht meist anders aus, man hatte den Führerschein mit 18 gemacht, weil man das eben so macht, hatte aber nie die Gelegenheit wirklich zu fahren, weil kein Auto da war oder die Eltern, der Mann oder man selbst vielleicht auch zuviel Angst (die häufig unbegründet ist) ums gute Auto hatten. Macht damit Schluss und gönnt euch eine Erfrischung! Kommt in die Fahrschule und innerhalb kurzer Zeit seid ihr endlich unabhängig von Fahrrad, Bus und der Gnade Anderer, die euch fahren.